Angriffspunkte Mobilfunk


Die Kanzlei LeistikowSchreyeck bietet Bürgerinitiativen im Bereich Mobilfunk landesweit Vorträge zum Stand der eigenen Arbeit und Erfahrungen an. Die Details sprechen wir gerne mit Ihnen telefonisch ab. Bitte setzen Sie sich dazu mit unserer Kanzlei in Verbindung.

 

 

 

 

DMF Deutsches Mobilfunk Forschungsprogramm


Die hochfrequenten elektromagnetischen Felder, die z.B. in der Umgebung von Sendeanlagen wie Funktürme und Mobilfunk-Basisstationen oder beim Gebrauch von mobilen Endgeräten (Handys) auftreten, stehen in Verdacht, gesundheitliche Auswirkungen auf den Menschen zu haben. Es liegen einzelne Hinweise auf biologische Wirkungen auch bei Intensitäten unterhalb der in Deutschland geltenden Grenzwerte vor. Ob sich daraus ein gesundheitliches Risiko für die Bevölkerung ergibt, kann derzeit nicht abschließend beantwortet werden. Deshalb ist eine Intensivierung und Koordinierung der Forschung geboten. Zu diesem Zweck wurde vom BfS das Deutsche Mobilfunk Forschungsprogramm konzipiert.

Das Bundesumweltministerium und die Mobilfunkbetreiber hatten dem DMF je 8,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Quelle: DMF homepage und "dialog" (IZMF)